Hostpoint - Der Hostingpartner des UHC Pfannenstiels
Nächste Spiele
Sa, 19.08.2017 - 18:00
Damen 1 vs.
Unihockey Basel Regio
Sa, 16.09.2017 - 19:00
Herren 1 vs.
Ad Astra Sarnen
So, 17.09.2017 - 13:35
UH Red Lions Frauenfeld vs.
Sporthalle "Breiti" (Embrach)
So, 17.09.2017 - 14:30
UHC Laupen ZH
MZTH Hermetsbüel (Hittnau)
So, 17.09.2017 - 15:25
Herren 3 vs.
UHC Löwen Bürglen
-
Benutzeranmeldung

Die Pfanni-Damen treffen im Schweizer Cup am 19. August 2017 zu Hause auf das NLB Team von Basel Regio

| Sa, 12.08.2017 - 11:39 | Christof Maurer

Im ersten Heimspiel der neuen Saison 2017/2018 treffen die Damen des UHC Pfannenstiel im Rahmen des Schweizer Cup am Samstag, 19. August 2017 um 18:00 Uhr in der 3-fach Kirchwies in Egg auf das NLB-Team Unihockey Basel Regio. Beide Teams genossen in den 1/64-Finals ein Freilos, so dass dieses Spiel für beide den ersten Ernstkampf darstellt.

Beide Teams blicken auf eine nicht eben erfolgreiche Saison zurück, die sie nun vergessen machen wollen. Die Damen des UHC Pfannenstiel mussten nach dem Aufstieg hartes Brot essen. Zwar gelang der Auftakt vorzüglich, in der Folge mussten aber immer wieder teils knappe Niederlagen eingesteckt werden, die zum direkten Wiederabstieg führten.
Unihockey Basel Regio seinerseits konnte in der Nationalliga B in 24 Spielen nur 5 Mal jubeln und schied in den Viertelfinals gegen die Zürcherinnen von Hot Chilis Rümlang-Regensdorf in 3:0 Spielen aus – Die Erwartungen der „Bebbis“ waren sicherlich höher gewesen.

Die Pfanni-Damen treffen im Schweizer Cup am 19. August 2017 zu Hause auf das NLB Team von Basel Regio

Knappe Niederlage im Testspiel gegen Zug United

| Mi, 09.08.2017 - 18:51 | Christof Maurer

Im dritten Saisontestspiel traf der UHC Pfannenstiel zu Hause auf einen Hochkaräter. Gegner war niemand geringerer als der NLA-Aufsteiger Zug United um den schwedischen Superstar Billy Nilsson. Nichts desto trotz war Pfanni gewillt ein starkes Spiel zu zeigen, defensiv zu überzeugen und offensiv geradlinig zu spielen. Dies gelang in der Anfangsphase vorzüglich. Die Zürcher mussten sich keineswegs verstecken und spielten über weite Strecken solid, auch offensiv kam das Heimteam immer wieder zu gelungenen Aktionen.

UHC Pfanni @ Ironman Zürich 2017

Di, 01.08.2017 - 12:02 | Christof Maurer

Der Ironman 2017 in Zürich ist am vergangenen Wochenende bei wunderbarem Wetter einmal mehr erfolgreich über die Bühne gegangen. Wiederum waren Renato Studer und Marco Würmli im OK und Pfanni-Mitglieder haben insgesamt 13 Schichten geleistet. Es war eine unvergleichliche Erfahrung Teil dieses Mega-Events zu sein.

Pfanni hofft bei der Ausgabe 2018 noch mehr Pfannis für einen Helfereinsatz begeistern zu können.

Knapper 5:4-Sieg gegen Bülach Floorball nach Leistungssteigerung

| So, 30.07.2017 - 10:14 | Christof Maurer

Im zweiten Testspiel traf der UHC Pfannenstiel auf den letztjährigen 1.Liga-Halbfinalgegner Bülach Floorball. Gegen die dezimierten Bülacher wollte Pfanni eine Leistungssteigerung zeigen gegenüber den vergangenen Spielen. Dies gelang anfänglich trotz des frühen 1:0 von Huber nicht wie gewünscht. Die Auslösungen waren oft zu kompliziert, die Zweikämpfe wurden zu wenig angenommen und auch defensiv leistete man sich Unzulänglichkeiten. Dennoch brauchte es ein Patzer von Torhüter Weber, der zum 1:1 für Bülach führte. Ein Distanzschuss fand den Weg zwischen den Hosenträgern hindurch. Mit diesem 1:1 ging es in die Drittelspause. Dort wurden nochmals klipp und klar die Vorgaben wiederholt, die es umzusetzen galt. So trat dann im zweiten Drittel eine Leistungssteigerung ein. Mitte des Drittels war es Bartenstein, der eine der vielen Pfanni-Chancen zum 2:1 Führungstreffer verwerten konnte. Pfannenstiel spielte nun einiges besser, verpasste es aber die vielen Grosschancen zu verwerten – manchmal scheiterte man am eigenen Unvermögen und manchmal am stark haltenden gegnerischen Torhüter. 

Der letzte Test vor der Sommerpause

| Fr, 14.07.2017 - 07:23 | Christof Maurer

Am Mittwoch stand bereits das nächste Testspiel der U21-Junioren auf dem Programm, dies war zugleich der letzte Test vor der Sommerpause. Mit etwas reduziertem Kader (Döme, Sevi, Ramon und Devin fehlten) traf man auf Jump Dübendorf, dennoch konnte man auf ein beachtliches Kader zurückgreifen.  

Klare 1:6 Niederlage für das Fanionteam gegen Unihockey Limmattal

| Do, 13.07.2017 - 06:59 | Christof Maurer

Der UHC Pfannenstiel traf im Testspiel kurzfristig auf den letztjährigen 1.Liga-Playoff-Halbfinalisten Unihockey Limmattal, dies da die Vipers InnerSchwyz wegen zu vielen Absenzen absagen mussten- Herzlichen Dank an Limmattal an dieser Stelle.
Es entwickelte sich von Anfang an ein intensives und körperbetontes Spiel, eigentlich überraschend zu diesem Zeitpunkt der Saisonvorbereitung, aber letztendlich ideal für den UHC Pfannenstiel. Bereits in der 6. Spielminute konnte Limmattal mit 0:1 in Führung gehen. De ball wurde von hinter dem Tor wunderbar in den Slot gespielt. Hier fehlte die letzte Konsequenz beim Heimteam. In der 23. Minute, kurz vor der Pause, konnte Pfannenstiel aber ausgleichen. Besorgt für das Tor war die an diesem Abend beste Linie. Hafner spielte wunderbar quer zu Kyburz und dieser musste nur noch zum 1:1 Ausgleich einschiessen, zugleich das Pausenresultat.

Knappe Niederlage gegen den amtierenden Schweizermeister der Damen

| Di, 11.07.2017 - 20:34 | Christof Maurer

Die U21-Junioren des UHC Pfannenstiel starteten mit einem grossen Aufgebot ins Spiel gegen den Schweizermeister bei den Damen, den UHC Dietlikon. Dabei waren Gian (Tor), Damian, Döme, Coli, Simon Perlmutter, Sevi, Devin, Münti, Yannick Gujer, Dennis, Alessio, Ramon, Yves, Simon Schellenberg, Sven, Yannick Niedermayr, Schmocker, Andy
 
Das Spiel begann rasant, die erste Linie gab schon im ersten Einsatz Vollgas und vergab eine gute Chance. Colin und Sevi hatten sich durchgespielt. In der 4. Minute zeigte dann der amtierende Schweizermeister wie man Chancen verwertet, ein Pass von der Seite in den Slot und schon heiss es 0:1. Das Spiel war ein stetiges hin und her, doch Gian und auch die Dietliker Torhüterin parierten die Abschlüsse grossartig.
Man konnte beim Gegner sehen, was es heisst ein Spiel sauber aufzubauen und zu kombinieren. Gleichzeitig hätte man mit genauerem Passspiel seine Konter auch zum einen oder anderen Tor verwerten können. Doch Dietlikon führte dann nach 25 Minuten mit 3:0. Im zweiten Drittel erzielte dann Yannick Gujer den verdienten Anschlusstreffer zum 1:3, vorausgegangen war ein Alleingang über das gesamte Feld.

Pfanni-Girls @ Muddy Angel Run

| So, 09.07.2017 - 17:54 | Christof Maurer

Der „Muddy Angel Run“ ist Europas 5 km-Schlammlauf (Mud Run) für Frauen aller Fitnesslevels, die Gutes tun und dabei Spass haben möchten, so steht es auf der Homepage und genau das haben 7 schmutzresistente grazile Geschöpfe des Damen 2-Teams des UHC Pfannenstiel auch getan. Sie haben sich im Amphitheater in Hüntwangen durch nichts aus der Ruhe bringen lasse und die verschiedenen Hindernisse immer mit einem Lachen im Gesicht absolviert. Im Allgemeinen war es ein friedlicher Anlass bei idealen Wetterbedingungen und wohl definitiv ein Erfolg im Kampf gegen den Brustkrebs. Unseren Mädels gebührt ein grosses Kompliment.

UHC Pfanni Herren NLB @ Migros Grill in Egg

| So, 09.07.2017 - 16:12 | Christof Maurer

Gestern Samstag durfte das Herren NLB-Team vor dem Migros in Egg an einem traumhaften Sommertag Würste grillieren, es war durch und durch eine gute und erfolgreiche Sache an der auch alle beteiligten Spass hatten – ein herzliches Dankeschön den Jungs Fabian Studer, Fabian Scheuner, Cyrill Dealy, Florian Spälti und Marco Mangia.

Ein Dankeschön gilt es auch der Migros Egg auszusprechen für die unkomplizierte hilfsbereite Art, wir kommen gerne wieder.

Die U21-Junioren scheitern nach starkem Spiel im Cup gegen die höherklassigen Z.O. Pumas

| Di, 04.07.2017 - 21:56 | Christof Maurer

Der Start ins Cupspiel gegen die Z.O. Pumas hätte schlechter nicht sein können.
In der 2.Spielminute wurde der Druck der Pumas ein erstes Mal zu gross und nach einem Buebetrickli hiess es 0:1 und es kam noch schlimmer. Erneut war die Defensivarbeit zu wenig konsequent und schon stand es nach nur 4 Minuten 0:2. In der Folge wurde auf 2 Linien reduziert und plötzlich kam Pfannenstiel besser ist Spiel und hatte gute Chancen. In der 13. Spielminute entwischte Ramon und traf zum 1:2 Anschlusstreffer.
Im zweiten Drittel spielte Pfanni wieder mit 3 Linien. Doch in der 26. Minute musste man sich im Boxplay zum 1:3 geschlagen geben. In der 39. Minute hiess es nach einem Wechselfehler erneut in Unterzahl zu spielen. Dieses Mal skorte jedoch Pfannenstiel. Sevi gelang auf Pass von Yannick Gujer der Anschlusstreffer zum 2:3. Doch mit der Sirene konnten die Pumas das Powerplay mit dem 2:4 doch noch halbwegs erfolgreich gestalten.